Liebster Blog Award

Die meisten von Euch kennen ihn sicher. Den Liebsten Blog Award. Mich hat es nun auch erwischt und das gleich zweimal. Danke akelena (https://wasdnedsagsd.wordpress.com) und Bonnie (https://allthelovesongswereaboutyou.wordpress.com)!

Nun bin ich aber noch ein klein bisschen hin und her gerissen. Zwischen Stolz und Vorurteil. Stolz auf die Nominierung und auf mittlerweile mehr als 100 Follower und Vorurteil gegenüber dem Weiterverteilen eines „Kettenbriefes“. Aber – hey was soll’s! Der Stolz hat natürlich gewonnen und ich beantworte gern die von Euch gestellten Fragen.
Zwei weitere Blogs möchte ich gern nominieren, die ich wirklich gern lese:

Buisnesskasper (https://businesskasperei.wordpress.com) und 18CaratTrash (https://jetztbloggtdieauchnoch.wordpress.com) – Herzlichen Glückwunsch! Seifenblasen, Gänseblümchen und Herzchen für Euch! Ich hoffe bei Euch überwiegt ebenso der Stolz und Ihr beantwortet mir die nicht ganz ernst zu nehmenden Fragen weiter unten.

Hier nochmal die Regeln in Kurzform:
• Verlinke die Person, die dich nominiert hat
• Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden.
• Nominiere mindestens einen Blog, welcher unter 200 Follower hat.
• Denke dir eigene Fragen für die Nominierten aus.

Und hier die Fragen von akelena (https://wasdnedsagsd.wordpress.com):

  • Welchen Film kannst du dir immer wieder ansehen?
    „Es war im Sommer `63. Alle nannten mich Baby.“
    „Wenn Robby mich heute Nacht fragt, sage ich nicht nein.“
    „Ich habe eine Wassermelone getragen“
    „Halt! Nun weiß ich dass Sie Penny nicht in Schwierigkeiten gebracht haben.“

Muss ich noch mehr zitieren?

  • Mit welchem Geschenk könnte man dir die größte Freude machen?
    Grenzenlose Freiheit
  • Bist du eher ein Frühaufsteher oder ein Langschläfer?
    Alles vor 9 Uhr ist eher schwierig.
  • Welchen Beruf wolltest du als Kind unbedingt ergreifen?
    Projektmanagerin in der Automobilbranche (Natürlich nicht. Wer will denn sowas?!)
  • In welches Land möchtest du unbedingt einmal reisen und warum?
    Französisch Polynesien. Immer wenn ich ein Foto einer einzigartigen Landschaft sehe und mir denke „Wow! Da willst du hin. Wo ist das?“ wurde das Bild in Französisch Polynesien geschossen.
  • Was muntert dich an schlechten Tagen am ehesten auf?
    Sonne, Freunde, Alkohol, gutes Essen, Liebe, Geschenke, Schokolade, Blumen, Seifenblasen
  • Wie lange kennst du deine besten und längsten Freunde?
    Die Besten habe ich während des Studiums kennengelernt und kenne sie mittlerweile mindestens 10 Jahre. Die längste verbindet mich mit meinem Bruder und ist so alt wie ich es selbst bin.
  • Welches Ding ist am längsten in deinem Besitz? Warum? Wo hast du es her?
    Meine Babypuppe. Sie heißt Dietmar (Ja, wirklich!) und befindet sich in einer Kiste in meinem Keller (Der arme Dietmar!). Meine Eltern haben ihn mir geschenkt als ich klein war.
  • Wieso hast du das Bloggen angefangen?
    Ich schreibe einfach sehr gern. Und es hat mich interessiert ob es andere Leute interessiert über was und wie ich schreibe.
  • Worüber bloggst du am liebsten?
    Wirtschaft, Politik und Technik. Seifenblasen, Gänseblümchen und Herzchenscheisse. Dinge die niemanden interessieren, aber gesagt werden müssen.
  • Was möchtest du in deinem Leben auf jeden Fall noch machen?
    Ein kleines Orang-Utan-Baby im Arm halten, eine Raubkatze streicheln und Französisch Polynesien sehen.

Und die Fragen von Bonnie (https://allthelovesongswereaboutyou.wordpress.com)

    • Hast du einen Lieblingsfilm, den du noch 100 mal gucken könntest? Wenn ja, welchen?
      „Mein Baby gehört zu mir, damit das klar ist!“ (siehe oben)
    • Gehst du gerne auf Festivals? Wenn ja, auf welche?
      Nicht mehr so oft. Ich war auf dem Sonar in Barcelona und auf ein paar kleineren in der Umgebung. Ich glaube ich bin langsam zu alt dafür.
    • Auf welche drei Dinge könntest du im Alltag nicht verzichten?
      Internet, Nutella, mein Bett
    • Wovor hast du am meisten Angst im Leben?
      Das mein Leben an mir vorbei zieht, ohne dass ich versucht habe nach meinem Glück zu greifen.
    • Was ist dein absolutes Lieblingsbuch und warum sollten es alle mal gelesen haben?
      Randy Pausch „The last lecture“ gab mir ein paar neue Denkanstöße. Mein eigentliches Lieblingsbuch ist allerdings „Mondscheintarif“ von Ildiko von Kürthy. Gelesen haben muss das allerdings keiner.
    • Was ist dein größter Traum? Hast du ihn dir schon erfüllt oder arbeitest du noch daran?
      Es gibt mehrere: Einen Job zu finden, der mich glücklich macht und den ich liebe wäre einer. Eine Weltreise unternehmen und einen Partner zu finden wären noch zwei. Mit einem Lottogewinn, könnte ich mir zumindest zwei davon ziemlich schnell erfüllen. Leider hat das bisher noch nicht geklappt, aber ich arbeite daran.
    • Gibt es irgendeine Sprache, die du gerne lernen möchtest oder bist du eher nicht so Sprachbegabt?
      „My English is so good, that makes me nobody so quickly after.“ Englisch fließend wäre schon mal super. Spanisch wäre in Kuba sehr hilfreich gewesen. Wenn ich noch mal neu entscheiden könnte, würde ich mein AuPair Jahr statt in Italien, in Argentinien verbringen.
    • Was ist deine Lieblingsserie?
      How I met your mother. Ich bin Ted Mosby!
    • Welches Land würdest du gerne mal bereisen?
      Französisch Polynesien
    • Frühling, Sommer, Herbst oder Winter?
      Sommer und Winter. Wobei ich den Winter nur fürs Snowboarden und die Weihnachtsmärkte benötige.
    • Was war das schönste, was jemals jemand zu dir gesagt hat?
      Es klingt ein wenig abgedroschen, aber das Schönste war in der Tat „Ich liebe Dich!“

Und hier noch meine Fragen an Buisnesskasper (https://businesskasperei.wordpress.com) und 18CaratTrash (https://jetztbloggtdieauchnoch.wordpress.com):

  • Wieso bloggst Du?
  • Wann schreibst Du die meisten Blogeinträge? (Ich mach das immer in der Arbeit.)
  • Warum hat es Dich auf meinem Blog verschlagen?
  • Was magst Du an Deinem Job und was regt Dich am meisten an Deinem Job auf?
  • Denkst Du manchmal darüber nach beruflich etwas ganz anderes zu machen?
  • Was würdest Du mit einer Million Euro machen? (Bitte hier schreiben, dass Du mir 75% überweisen würdest.)
  • Wer ist der liebste und beste Mensch auf Erden (außer Mutti)?
  • Was muss man im Leben unbedingt getan haben?
  • Was war Deine schönste Reise bisher und warum?
  • Wovor hast Du Angst?
  • Auf was könntest Du eher verzichten: Schokolade oder Käse?
  • Wieso liegt hier eigentlich Stroh?
Advertisements

7 Kommentare

  1. Hach Gott, ich hab mich schon gewundert, wo die ganzen Leser plötzlich herkommen. Daher weht der Wind, danke jjuliena! Die vereinbarten 50 Euro platziere ich wie besprochen an besagtem Ort. (Mir geht’s wie dir: Scham oder Freude, Scham oder Freude!?!) Ich werde in Kürze alle deine Fragen hoffentlich befriedigend (höhö, sie hat ‚befriedigen‘ gesagt) beantworten und den Kelch weiterreichen. Danke 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s