Old school

Manchmal bin ich ja ein bisschen old school. Dann schreibe ich auch gern mal selbstgebastelte Weihnachtskarten und persönliche Briefe. Postkarten oder Briefe im Briefkasten von Freunden empfinde ich wie ein Geschenk. Ihm habe ich gestern auch etwas geschrieben und dabei ist mir aufgefallen, dass ich von ihm noch nie etwas Handgeschriebenes gesehen habe. Ich weiß also gar nicht wie abgrundtief hässlich oder göttlich schön seine Schrift so ist. Männer haben ja in der Regel eh nicht so eine schöne Handschrift. Und irgendwie würde das auch ein bisschen zu ihm passen.

Den Brief, den ich gestern geschrieben habe, wird er erst am Sonntag lesen. Denn dann sitze ich schon im Flugzeug und bin die nächsten fünf Wochen weg. F-ü-n-f Wochen. Hört sich für mich gerade ganz schön lang an, obwohl ich schon deutlich längere Zeiten im Ausland verbracht habe. Und ich freue mich einfach so wahnsinnig sehr drauf endlich wieder meinen Rucksack auf zu setzen, warme Sonnenstrahlen im Gesicht zu spüren, das Meer zu sehen, zur Ruhe zu kommen, neue Menschen zu treffen, Dinge auszuprobieren, zu genießen und den Geschmack von Abenteuer mit allen Sinnen zu erfahren.

Was in dem Brief drin steht, werde ich Euch jetzt nicht verraten. Manche Dinge müssen einfach zwischen ihm und mir bleiben. Die letzten Wochen und Monate sind viel zu schnell vergegangen. Deshalb muss ich auch mal wieder meinen Rucksack packen und ein bisschen entschleunigen. In letzter Zeit habe ich mich ziemlich an ihn und seine kleinen Macken gewöhnt und bin einfach ganz verrückt danach ihn noch besser kennenzulernen. Sonntagmorgen im Bett, dumm quatschen bis einer aufgibt, Schnapsabende, Pornoscrabble, Kochabende, tanzen gehen, Burger essen, Wanderungen bei Sonnenuntergang und Frühstück auf dem Balkon haben mich in der letzten Zeit wirklich glücklich gemacht. Und auch wenn ich wohl erst wieder lernen muss zu vertrauen und noch ganz viele Ängste aufgrund vorheriger Erfahrungen in mir stecken, ich ihm noch lange nicht alle Wünsche, Gedanken und Geheimnisse anvertraut habe und wir uns beide manchmal sehr schwer tun uns zu öffnen, hoffe und glaube ich, dass wir auf einem guten Wege sind.

Fast jeder, dem ich erzählt habe, dass ich 5 Wochen allein in den Urlaub fahre, hat mich ein wenig entsetzt angeschaut und gefragt „Uuuund Dein Freeeeeund? Was sagt deeeeeer dazu?“ Er hat eigentlich nie etwas dazu gesagt. Außer dass er mich vermissen wird. Und ich bin so glücklich darüber dass wir es so gut schaffen und uns gegenseitig genau diesen Freiraum lassen und unseren eigenen Weg weiter, aber zusammen, gehen. Fast alles fühlt sich irgendwie unbeschwert, leicht und mittlerweile auch vertraut an. Ich hoffe dass sich das nie ändert bzw. nur noch schöner wird. Und die Ängste die ich manchmal habe hoffentlich immer kleiner und kleiner werden und im neuen Jahr dann hoffentlich komplett ausgelöscht werden. Vermissen werde ich ihn in jedem Fall auch, aber ich halte es immer noch für sehr wichtig dass man sich in einer Beziehung selbst treu bleibt und die Dinge tut, die einen glücklich machen. Und bei mir war und ist es das Reisen. Das wird sich nie ändern. Ich hoffe, dass ich es irgendwann mit ihm teilen kann.

Advertisements

12 Kommentare

  1. Es ist so schön zu lesen, dass du glücklich bist! Ich hoffe sehr, dass er Reisen nicht mag, weil ich sonst meine liebste Reisebegleitung verliere. 😉 Aber Spaß beiseite. Auch das werdet ihr bald teilen. Und das ist auch gut so. Denn wenn Julienna glücklich ist, macht das auch Busserl&Brezn ein wenig glücklich. 😘

  2. Es freut mich für dich, dass du dein Leben im Moment so genießen kannst. Allein und zusammen. 🙂
    Ein bisschen neidisch bin ich ja schon, wenn ich das so lese… 😉

    1. Auch wenn meine Ängste noch nicht weg sind, geht das Genießen ziemlich gut. Ich bin gespannt wie uns der Abstand bekommt.
      PS: Kein Grund für Neid. Obwohl. Wenn ich es mir recht überlege: Doch Du hast Grund. Nächste Woche liege ich nämlich mit Cocktail am Strand und genieße die Sonne. 😉

      1. Jaaaaaaaa Thailand ❤ …. Bei mir leider schonwieder über ein Jahr her seit ich dort war … ich werde gleich mal "Reisen schnuppern" im Internet 🙂 …
        Dir wünsch ich eine wunderschöne Reise mit vielen unterschiedlichen Eindrücken ….:)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s