Scheiss auf Valentinstag

Valentinstag,

der verhasste Tag aller Singles. Wenn nicht noch etwas ganz unvorhersehbares kommt, scheine ich den Tag der Verliebten dieses Jahr tatsächlich mal nicht allein in meinem superhässlichen Schlafanzug mit Frühstück im Bett und dem Gute-Zeiten-Schlechte-Zeiten-Marathon zu verbringen. Obwohl ich zugeben muss, dass mir der hässliche Schlafanzug fast schon ein bisschen fehlt und den GZSZ Marathon am Samstag habe ich schon ewig nicht mehr gesehen. Ich bin ja jetzt in einer Beziehung und habe einen Freund. Da muss ich mir mein Frühstück nicht mehr mit Leon Moreno, Jo Gerner oder Kathin Flemming teilen.

Und – puff – auf einmal ist mir der Valentinstag total egal. Hätte mich eine Freundin nicht letztens daran erinnert, hätte ich ihn wohl total vergessen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich keine Rose am Sonntag erhalten werde (noch ncht einmal vom Bachelor), kein Dinner for two auf mich wartet und er auch sonst keine großartige Überraschung für mich bereithält. Ja, ich gebe zu, dass ich mich natürlich freuen würde wenn es anders wäre, aber viel wichtiger sind mir die 364 restlichen Tage im Jahr.

Vor ein paar Wochen haben wir uns eine Flasche Wein im Restaurant geteilt und er hat den Flaschenverschluss so verborgen, dass dieser aussah wie ein Herz. Mit diesem schelmenhaften Lächeln (zum Dahinschmelzen) hielt er ihn mir hin und gab mir einen Kuss. Der Deckel ist seit dem in meiner Manteltasche und erinnert mich an diesen schönen Abend und die liebe Geste. Genau das sind diese kleinen Momente, die Dir kein Valentinstag der Welt bringen kann. Diese Momente und Gesten kommen unerwartet und nicht weil irgendein Blumenhändler oder die Parfümerie von neben an auf den 14. Februar aufmerksam macht. Wenn wir mal ehrlich sind ruft dieser Tag doch in fast allen eher negative Gefühle hervor als wie durch die Werbung suggeriert, heiter Sonnenschein und Herzchenscheisse. Als Single wird einem in der Zeit davor an jeder Ecke eingeredet, dass man allein unvollständig ist. Wenn man Teil eines Pärchens ist, wird man zum Einen unter Druck gesetzt an diesem Tag sich für den Partner etwas originell-romantisches auszudenken oder man ist enttäuscht wenn genau dass der eigene Partner nicht getan hat und man selbst andere Erwartungen an den Tag hatte.

Deshalb lasst uns doch alle am Sonntag getreu Carpe diesen scheiss diem, einen tollen Tag haben, mit oder ohne Partner, allein oder mit Freunden. Und wenn Euch langweilig am Sonntag ist, egal ob Ihr ein WIR-Pärchen oder allein seid, versucht Euch doch mal als Valentinstag-Crasher:

Geht allein in ein Restaurant und stellt Euch vor eines dieser eklig verliebten Pärchen, welche daran zu erkennen sind, dass sie auf dem Tisch Händchen halten, immer dümmlich grinsen und der eine vom Teller des anderen nascht. Jetzt kramt Eure Erfahrungen aus der Theater AG der 9. Klasse hervor und spielt den oder die Betrogene „Du hast gesagt Du liebst mich!“ Dabei könnt ihr euch im Besten Fall noch ein Tränchen rausdrücken und eine auffällig entschlossene Bewegung machen. Euer Partner oder Eure Singlefreunde können die Szenerie aus dem Hintergrund filmen. Vergesst nicht mir das Video zu schicken, damit ich was zu lachen habe.

Sagt Euch immer wieder dass es nicht schlimm ist, wenn Ihr an dem Tag kein romantisches Date habt, was Euch versichert wie verliebt er oder sie in Euch ist. Was Euch mit Blumen und Frühstück am Bett überrascht oder Euch zu einer Reise nach Paris einlädt. Es ist deswegen nicht schlimm, weil ihr an den restlichen 364 Tagen im Jahr ja auch nicht gesagt bekommt wie toll und wunderschön ihr seid. Und Paris ist maximal als Shoppingtrip mit den Freundinnen drin.

Auch wenn es mir selbst nichts bringt, bin ich durchaus für die Etablierung des Schnitzel und Blowjob Tages am 14. März, aber nur wenn ich am Sonntag zum Valentinstag eine Currywurst und einen Cunnilingus bekomme. Was soll ich bitteschön schön mit Blumen?

Advertisements

13 Kommentare

  1. …wer nur am Valentinstag an Dich denkt, den kannst Du besser vergessen.
    Also, Valentinstag ist nur der Tag der Geschäftemacher.
    Sende Dir dennoch ganz lieben Gruß und wünsche für Dich einen schönen Valentinstag ❤ Lis

  2. Hallo Jiuliena,
    ja, der Valentinstag… du hast es perfekt formuliert. Damit hatte ich mich gestern auch befasst und wir scheinen es sehr ähnlich zu sehen – und das obwohl ich Single bin. Wichtig sind die restlichen 364 Tage und das, was man aus ihnen macht. Und Ehrlichkeit. Keine gespielte Show am 14. Februar…

    LG Chris

  3. an uns geht der Valentinstag auch meist unbemerkt vorbei! Wie Du schon sagtest, die anderen 364 Tage im Jahr sind genauso wichtig! Den Tag hat bestimmt die Blumen- und Pralinenindustrie erfunden 🙂

  4. Ach stimmt der ist ja wieder.

    Mit fiel mit 17 oder 18 auf, dass mein Geburtstag einen Tag vor Valentinstag ist. Und in etwa so wichtig ist er mir geblieben: „der Tag danach“. Ein Blip auf dem Radar, gesehen und vergessen.

    Ob nun als Single, Partner, Ehemann oder Single. . . Vielleicht macht mir das nichts, da mir Missgunst (nicht Neid) fremd ist und ich weder in die Sympathie noch die Antisympathie einsteige. Soll doch machen wer will. Ich hab ihn schon leidenschaftlich zusammen gehasst, leidenschaftlich zusammen verbracht, alleine ignoriert, gemeinsam ignoriert. … je nachdem was das Leben eben gerade hergibt.

    Wer einem Menschen die Möglichkeit nimmt an dem Tag was romantisches zu tun (weil es sich vielleicht eben mal anbietet), dem sage ich das Selbe wie dem, der Mitleid mit Singles an dem Tag hat: Get another life.

    In dem Sinne: ich erwarte Berichte und Dekoideen für den 14.3.

      1. Danke dir.

        Die paar lieben Menschen sind unanständig viele geworden. Unverschämt.

        Morgen, also heute… joa. Nech. 😉

        Dir einen schönen Tag, wie auch immer du ihn verbringst ;P

  5. Ich bin voll und ganz bei dir (und men GZSZ Samstag Marathon ist glaube ich mindestens 10 Jahre her!!).
    Und ich unterschreibe gerne eine Petition für den 14.3., wenn sie so lautet wie bei dir beschrieben. Plus die Klausel für den 14.2. 🙂 – wenn all das auch in vegan möglich ist.
    Schöne Zeit (vor allem ohne Schlafanzug!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s