Männer und Haushalt

G. und ich wohnen ja nun seit ein paar Wochen zusammen und ich muss so langsam feststellen, dass ein gemeinsamer Haushalt unglaublich viele Vorteile mit sich bringt. Mal abgesehen, dass wir uns eine Unmenge an Miete sparen, nur einer von beiden einkaufen gehen muss (meistens ich) und man nicht mehr alleine Tiefkühlpizza vorm Fernsehen essen muss (oder kann), ist die gemeinsame Erledigung der Hausarbeit sehr vorteilhaft. Man hat einfach mehr Zeit für die eigenen Hobbies. So habe ich inzwischen mehrere Pullover gestrickt, 77 gesellschaftskritische Bücher gelesen und einen Stripkurs gemacht.

Nicht.

Die Zeiten haben sich geändert. Der Haushalt ist nicht mehr nur reine Frauensache. Zum Glück sieht das G. genauso. Sogar einige Promimänner plaudern gern über ihre Liebe zur Hausarbeit. Egal ob Abwaschen, Klo putzen oder Bügeln. Ob Boris Becker, Pierce Brosnan oder Sido – zu Hause stehen sie ihren Mann. Die meisten Promis genießen ihre Hausarbeit sogar, da sie sich damit bodenständiger und normaler fühlen. Ich fühle mich leider viel zu oft normal und bodenständig. Gegen eine Haushaltshilfe hätte ich nichts einzuwenden und nehme Bewerbungen gern über mein Kontaktformular entgegen. Der Terminator Arnold Schwarzenegger greift beim Anblick von Schmutzwäsche übrigens schon mal härter durch. Ist ja auch der (Haushalts-)Terminator. Lassen seine Kinder Katherine, Christina, Patrick und Christopher ihre Dreckwäsche im Haus herum liegen, sammelt er sie ein und  verbrennt sie! Ich glaube ja, dass zumindest die Mädels, das regelmäßig mit Absicht machen, und damit ein Argument für neue Klamotten finden.

Kochende Männer sind mittlerweile ja auch schon fast trendy. Tim Mälzer, Jamie Oliver, Ralf Zacherl zeigen wie es geht. Ich kann das auf jeden Fall bestätigen: Kochende Männer sind sexy (mal abgesehen von Horst Lichter). Und ein bisschen kochen kann schließlich jeder, notfalls mit scheissewaskocheichheute.de ?  G. macht jedenfalls die besten Knoblauchspaghetti überhaupt und stellt sich auch sonst ganz gut an. Was man ihm noch beibringen könnte, wäre mit freiem Oberkörper zu kochen, aber notfalls tut es auch eine fettfleckiges Tshirt. Hauptsache das Ergebnis stimmt.

Für alle männlichen Leser habe ich auch noch ein wirklich tolles Rezept auf Lager, mit dem sich mit Sicherheit jede Frau beeindrucken lässt.

Julienas ultimativer Wurstsalat

Zutaten:cooking-890885_1920

  • 1 dicke Fleischwurst mit Knoblauch
  • 4 Gewürzgurke(n)
  • 3 Ei(er), hart gekocht
  • 1 kleine Zwiebel, gewürfelt
  • Salz und Pfeffer
  • Senf
  • Gewürzmischung (Chinagewürz)
  • Essig
  • Öl

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Fleischwurst grob würfeln, Gewürzgurken und die Zwiebel ebenfalls würfeln. Die Eier achteln. Alles in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer sowie 1 gestrichenen TL Chinagewürz würzen.

Aus Essig und Öl ein Dressing mischen und einen Strang Senf hinzufügen. Gut schütteln, das Ganze und über den Salat gießen. Mind. 1 Stunde ziehen lassen. Dazu passt Baguette oder Ciabatta.

Advertisements

12 Kommentare

  1. Hmmm, das mit dem Kochen mit nacktem Oberkörper… Vielleicht lieber nur Salat machen mit nacktem Oberkörper.
    Ich koche oft und grade bei diesem Wetter nur in Unterwäsche (zu faul, mich anzuziehen), wenn das Fett beim Braten spritzt, kann das sehr, sehr unangenehm werden. Sicherheit geht vor 😉

  2. Meinst du nicht, dass dein Rezept zu kompliziert ist?
    Also ich kenne einige Frauen und noch mehr Männer, die beim würfeln der Zutaten erst mal ein Lineal zu Hilfe nehmen. Wäre „klein schneiden“ nicht hilfreicher? *g*

    Grüßle und Carpe diem

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s