Mutterschutz

Heute ist (endlich!) mein erster freier Tag im Mutterschutz.

Für alle die es sich schon immer gefragt haben, was man an seinem ersten bürofreien Tag macht, kommt hier die Auflösung. Ich schreibe mit Absicht bürofrei und nicht arbeitsfrei, denn wir wissen alle #momlife ist kein Zuckerschlecken, sondern bedeutet viel viel Arbeit.

So kam es, dass ich heute bereits kurz vor 8 aufstand, weil ich mich der „fiese“ Kaffeeduft weckte und das bereits für mich vorbereitete Frühstücksrührei ja nicht kalt werden durfte. #hardlife Wir sind seit 2 Tagen bei den Schwiegereltern zu Besuch und werden mit Kaminfeuer, Rouladen und traumhaften Sonnenschein verwöhnt. Der frühe Vogel fängt den größten Wurm heißt es ja. Ich habe direkt einen Termin zu dem ich aufbrechen muss. Jennifer, meine Friseurin wartet auf mich. Ich schwinge mich also aufs Rad, lass die Schwiegerfamilie den Abwasch machen und radele bei tollstem Sonnenschein durch Lübeck. #krassesworkoutammorgen

Jennifer begrüßt mich herzlich und verwöhnt mich zunächst mit einem Cappucino, etwas Smalltalk und einer Kopfmassage. Wir kennen uns noch aus dem letzten Jahr, als sie sich um meine Hochzeitsbeachwaves kümmerte. Sie bringt mein Schwangerschaftshaar noch einmal im Form, bevor #momlife ansteht. Mit dem frischem Haarschnitt geht’s weiter zu H&M, welches so früh am Morgen zu meiner Verwunderung sehr aufgeräumt wirkt. Ich kann an dem kleinen Strampler mit dem Wal nicht vorbeigehen und nehme ihn mit. Eigentlich wollte ich doch ein Nachthemd fürs Krankenhaus. Aber es gibt nur Schrott in der Wäscheabteilubg! #hardlife

Ich habe nie darüber nachgedacht, was man im Krankenhaus zur und nach der Geburt brauchen wird, was anziehen und wie ich mich fühlen werde – und nun mache ich mir Gedanken.

Als ich weiter gemütlich durch die Stadt bummele bleibe ich vor einem Kaffeehaus stehen und bewundere die Zimtschnecken und die Nuss-Karamell-Tarte. Ich beschließe mich vor dem Laden niederzulassen und einen Cappuccino zu bestellen. Ich weiß, Mütter trinken ja eigentlich immer Latte macchiato und man sollte auf die Koffeinzufuhr achten, aber hey #yolo

Auf die Zimtschnecken verzichte ich lieber, meine Blutzuckerwerte sind nicht so gut. #hardhardlife

Danach bummele ich noch durch ein paar Lädchen, kaufe noch eine Babydecke und ein Geschenk für eine Freundin und schwing mich wieder aufs Fahrrad um zurück zu den Schwiegereltern zu radeln, wo schon das Mittagessen für mich bereit steht. Hmmmmm… wie das duftet.

Am Nachmittag unternehmen wir noch einen gemeinsamen Strandspaziergang und ich atme die Meeresluft tief ein, bevor wir uns abends gemeinsam vor den Kamin kuscheln und über Kindernamen diskutieren. #momlife ist bisher echt großartig!

5 Kommentare

  1. Klingt fantastisch 😍
    Ach nein, ich meinte: du bedauernswertes Wesen, so ein schlimmer Tag 😂😘

    Im Krankenhaus braucht man eigentlich nicht viel, bequeme Kleidung, Adiletten, Duschkram, Zahnbürste, eine Garnitur Babykleidung für den Heimweg (body, Strumpfhose, langarmshirt, Hose, Oberteil, Jacke, Mütze und Socken (statt Schuhen)
    Joa das wäre es mMn grob und alles andere ist eigentlich Blödsinn 😁

      1. Ach das wird ein Klacks und wenn nicht dann is es auch nicht so tragisch… Jeder macht es auf seine Art und Weise so am besten wie er/sie das für richtig hält… Das schwierige daran ist, sich nich verunsichern zu lassen… Das erste halbe Jahr ist heulen: Hunger, durst,müde, Windel voll, Angst, langweilig, Bauchweh
        (oder nach der Meinung der Umwelt zu hell, zu laut, zu
        warm, zu kalt, zu grell, zu dunkel, zu leise, zu deutsch, zu viel, zu wenig, zu dumm….)
        Und weint es immer noch nachdem man alles ausprobiert hat, dann darf man auch ruhig ne runde mit dem Baby weinen und es fragen wieso es nicht sprechen kann und du wirst auch dann noch eine großartige, bezaubernde, liebevolle muddi sein 😘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s