Also bei uns war das damals anders.

Könnt Ihr Euch noch an meine ultimativen Tipps zum Thema Kinderwunsch erinnern? Ja, daraufhin wurde ich bereits vorgewarnt. Die ungefragten Tipps würden auch nach der Geburt nicht abnehmen, sondern womöglich noch schlimmer werden. Manchmal werden die Tipps auch als rhetorische Frage oder Vorwurf formuliert. Mein „Best of“ der letzten Wochen lest Ihr hier:

  • Unsere Männer haben sich ja FRÜHER nicht so viel gekümmert.
  • Wegwerfwindeln? Also wir nutzen ja Stoffwindeln. Ist viel ökologischer.
  • Ich hab nie einen Schnuller gegeben. Der soll ja so den Kiefer verformen.
  • Lass ihn doch auch mal schreien. Du musst ja nicht sofort nachschauen wenn er rumzickt.
  • Ach so, ihr tragt ihn in so einem Tuch. Bekommt er da überhaupt genug Luft?
  • Du willst ihn echt jetzt schon direkt impfen lassen?
  • Genießt Du Deinen MutterschaftsURLAUB?
  • Oh, jetzt schläft er. Und dann kommt gleich 2 Minuten später: Ach jetzt ist er wieder wach.
  • Und wie lange bleibst du jetzt zu Hause? Ist das nicht langweilig?
  • Du darfst ihn nicht so verwöhnen.
  • Und er schläft dann in Eurem Bett oder wie? Ihr müsst ihn aber direkt ans Beistellbett gewöhnen.
  • Der hat bestimmt Hunger.
  • Hast Du es mal mit Globuli probiert?
  • Ein Kind ist kein Kind.
  • Genieß die Zeit so lange er noch klein ist. Kleines Kind – kleine Sorgen. Großes Kind – große Sorgen.

Wahrscheinlich gebe ich in ein paar Jahren die gleichen Tipps weiter, aber im Moment mag ich es einfach so machen, wie es sich für uns richtig anfühlt. Ich hab auch nichts gegen Tipps einzuwenden, so lange man nicht erwartet, dass ich sie befolge oder mir ein schlechtes Gewissen macht, wenn ich anders handele. Ich will einfach meinen eigenen Weg finden. Und das werde ich / werden wir auch.

Werbung

3 Kommentare

  1. Ich finde Tipps und gute „Ratschläge“ wirklich meist ok und teilweise sogar hilfreich – so lange sie als eben solche gemeint und formuliert sind. Und ohne Vorwurf formuliert werden oder ohne den Anspruch, dass das nun der einzig richtige Weg ist.
    Mir helfen viele Tipps/Vorschläge, ich hab mich auch schon mit anderen Mamas unterhalten und konkret danach gefragt, was sie in der Situation gemacht haben/was ihnen geholfen hat. Und einiges kann dann auch helfen.
    Einiges aber eben auch nicht. Und solange der Tipp ein Tipp bleibt und niemand beleidigt ist, wenn man das nicht auch ganz großartig findet/sofort umsetzt, ist ja auch alles ok.
    Leider gab es bei mir auch Menschen, die sich ungefragt ständig eingemischt haben, es ständig besser wussten und vor allem ihre Meinung immer und immer wieder wiederholten, wenn ich sie nicht umsetzte. („Sie hat bestimmt Hunger, ich mach ihr mal ein Fläschchen, deine Milch ist einfach zu wenig.“ – „Nee, danke, brauchst du nicht, sie hat gerade Bauchschmerzen glaube ich.“ – „soll ich ihr wirklich kein Fläschchen machen?“ – „nein danke, wirklich nicht.“ – „ich mach ihr jetzt ein Fläschchen, die hat doch Hunger, das sieht man doch.“…. Es waren übrigens Bauchschmerzen und kurz bevor dieses Fläschchen fertig wurde hatte sich madita auch schon wieder beruhigt. Die Fläschchenmacherin leider nicht, die war nun beleidigt. 🤷‍♀️ Und ich ehrlich gesagt total genervt.)
    Ich könnte so viele Situationen aufzählen. Und ich war anfangs total sensibel und hab mich oft gefragt, was ich womöglich falsch mache etc. Da hilft sowas nicht. Im Gegenteil.
    Dickes Fell wachsen lassen hilf. Zuhören, lächeln, nicken, danke sagen und trotzdem nur das machen, was man als richtig empfindet. Und den Glauben ans eigene Bauchgefühl stärken.
    Was mich übrigens IMMER (enorm) nervt, sind die Sätze über die Männer. Wie besonders es doch ist, wenn Männer sich um ihre Kinder kümmern und wie DANKBAR wir Frauen dafür sein sollten und wie toll das doch ist.
    Da sind leider sehr sehr viele Leute noch immer nicht im 21. Jahrhundert angekommen.

  2. „Lass ihn doch auch mal schreien. Du musst ja nicht sofort nachschauen wenn er rumzickt.“ Der könnte von mir sein. Habe nämlich immer mit den Augen gerollt, wenn Mutter und Oma gleich losgestürzt sind, wenn nur ein Pups aus dem Kinderwagen kam 🙄😩😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s