Abenteuer

Woher weiß ich ob er der Richtige für mich ist?

Ich weiß einige von Euch haben lange darauf gewartet und werden furchtbar erleichtert sein, wenn sie feststellen, dass ich heute auf meinem Blog die Fragen aller Fragen kläre:

Wie erkenne ich ob ER der Richtige für mich ist? (mehr …)

Vietnam, Vorsätze, Verbalinkontinenz

Da bin ich wieder. Fünf lange Wochen in Südostasien mit traumhaften und einzigartigen Erlebnissen liegen hinter mir.

An einem der letzten Tage bin ich von einem Boot bei strahlendem Sonnenschein ins dunkelblaue Meer gesprungen (und musste mir dabei – voll mädchenhaft die Nase zu halten). Weil das mit den Fotos nicht so gut geklappt hat, musste ich sogar 3x springen und der Guide hat trotzdem kein anständiges Bild zustande gebracht: (mehr …)

Old school

Manchmal bin ich ja ein bisschen old school. Dann schreibe ich auch gern mal selbstgebastelte Weihnachtskarten und persönliche Briefe. Postkarten oder Briefe im Briefkasten von Freunden empfinde ich wie ein Geschenk. Ihm habe ich gestern auch etwas geschrieben und dabei ist mir aufgefallen, dass ich von ihm noch nie etwas Handgeschriebenes gesehen habe. Ich weiß also gar nicht wie abgrundtief hässlich oder göttlich schön seine Schrift so ist. Männer haben ja in der Regel eh nicht so eine schöne Handschrift. Und irgendwie würde das auch ein bisschen zu ihm passen.

(mehr …)

glücklich

Erinnert Ihr Euch noch an mein Vorhaben im Jahr 2015 alle glücklichen Momente in einem Glas zu sammeln? Seit meinem Kubaurlaub im März / April sind wahnsinnig viele kleine, bunte Zettelchen in diesem Glas gelandet. Ja, klar! Jetzt bin ich ja auch ein bisschen verknallt (oder vielleicht sogar schon an der Schwelle zum verliebt sein), da macht natürlich alles viel mehr Spaß… aber tatsächlich füllen Momente mit Freunden immer noch die meisten der Zettelchen im Glas.

(mehr …)

Das Risiko eingehen verletzt zu werden.

Pünktlich zum Sommeranfang bin ich ein bisschen verknallt. Das letzte Mal dass ich so was behauptet habe ist verdammt lang her und die Geschichte war von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Ich verknall mich nicht oft. Leider viel zu selten. Ich bin inzwischen schon fast 5 Jahre Single, mal abgesehen von ein paar nicht näher definierten Versuchen zwischendurch und einigen Geschichten die ich mir hätte sparen können, gab es vielleicht ein paar Schwärmereien, aber ich bin sehr sehr vorsichtig mit dem Wort „verknallt“ oder „verliebt“.

(mehr …)

Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?

Gestern war kalendarischer Sommeranfang und hier waren es ganze 15 °C und hat herrlich geregnet. Okay, der Regen war wärmer als der im März, April und Mai, fiel senkrechter und es ging kaum Wind – aber mal ehrlich: Soll DAS der Sommer 2015 sein? Inzwischen fragt nicht nur Rudi Carrell wann es mal wieder richtig Sommer wird, sondern auch ich. Wann gibt es mal wieder mehrere Tage am Stück Sonnenschein und 30C? Wann kann ich endlich meine ganzen tollen Pläne für den Sommer umsetzen?

(mehr …)

Mañana banana – Eine Reise nach Kuba ersetzt den Psychiater

Nach meinem fast 3 wöchigen Trip nach Kuba bin ich wieder ganz mit mir im Reinen. Meine Augen leuchten, braungebrannt und zufrieden begrüße ich die Tage. Fremde Leute erhalten von mir ein Lächeln, ich helfe der Nachbars Omi mit ihren Einkäufen und ich flirte mit dem Typen, der mir eine Wurstsemmel verkauft.

Danke Kuba! Danke an all die kubanischen Muchachos, die das innerhalb kurzer Zeit geschafft haben. Ich kann nur sagen eine Reise nach Kuba ist besser als ein Gang zum Psychiater.

(mehr …)

Der ultimative und streng geheime Tipp gegen Quallenverbrennungen in Malaysia

Begegnungen mit seltenen Tieren rufen bei mir immer Glücksgefühle hervor. Als ich das erste Mal einen Wal in Neuseeland sah, kam ich aus dem Grinsen gar nicht mehr heraus. Die Mundwinkel ließen sich auch nach mehreren Tagen nicht nach unten bewegen. Als ich mit wilden Delphinen schwamm, klopfte mein Herz so laut und schnell, dass ich dachte es zerspringt gleich. Und als ich das erste Mal einem Elefanten den Rüssel streicheln durfte (Ja, ich bitte hier alle Doppeldeutigkeiten zu vernachlässigen. Ich rede tatsächlich von Elefanten und ihren Riechorganen), musste ich vor Glück laut jauchzen. Meine Begegnung mit der fiesen, malaysischen Feuerqualle, war allerdings kein gesegneter Moment.

(mehr …)

„Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s! Reise, reise!”

Seit heute gibt es auf meinem Blog eine neue Kategorie, die sich mit einer meiner größten Leidenschaften beschäftigt (neben der Leidenschaft fremde Gespräche in der Ubahn zu belauschen (z.B. über deren Liebesleben, Kochrezepte, Restaurantempfehlungen oder dem Lästern über noch fremdere Menschen), dem Schreiben von Texten über Wirtschaft, Politik und Wetter unbedeutende Sachen, die meinen Alltag bestimmen und der Leidenschaft zu Sushi mit Frischkäse): dem Reisen.

Bevor Ihr denkt: Scheiße, jetzt kommt die auch noch mit so scheiß Reisetipps wie man sie auf anderen drölfmillionen Blogs lesen kann und dann nur Fernweh bekommt und sich fragt wie die Leute das alles finanzieren, wenn diese 6 Monate durch die Welt tingeln, wartet noch kurz und lest weiter.

(mehr …)