Akupunktur

Akupunktur

Ende 2018 war die zweite Fehlgeburt und auch die zweite Operation. Es war November, kalt, es regnete und düstere Gedanken machten sich bei mir breit. Ich war traurig und hatte Angst. Ich wollte gern dagegen ankämpfen und überlegte was ich dagegen tun könnte. Wenn Ihr den Blog aufmerksam gelesen habt, wisst Ihr, was mir schon immer aus Tiefs heraus geholfen hat. Reisen. Das hatte schon das erste Mal gut funktioniert. Dieses Mal wollte ich mal wieder nach Asien, in die Sonne, ans Meer, wollte einfach vergessen, abschalten und dem Winter entkommen. Nach einem langen Gespräch mit G. musste ich den Wunsch aber erst einmal hinten anstellen, weil es beruflich  bei ihm einfach nicht ging. Also überlegte ich, was ich mir sonst Gutes tun könnte um beim Thema Kinderwunsch vorwärts zu kommen und die Traurigkeit zu vertreiben. Ich recherchierte im Internet und sprach mit einer Freundin, was Ihr beim Thema Kinderwunsch geholfen hatte. So kam es, dass ich mich zum ersten Mal in meinem Leben auf einen anderen Weg als dem der Schulmedizin begab. Eine Freundin empfahl mir eine Heilpraktikerin, die den Kinderwunsch mit Akupunktur behandelte. Lacht nicht. Das gibt es wirklich und ich dachte ich gebe der Sache eine Chance. Da ich aber grundsätzlich der Schulmedizin mehr vertraue, machte ich parallel einen Termin in einer Kinderwunschklinik aus. (mehr …)