Mutter werden

Veränderungen und Konstante(n)

Bald ist Halbzeit.

Ja, echt jetzt? Nicht mehr lange und meine 20. Schwangerschaftswoche bricht an. Manche Wochen vergingen wahnsinnig schnell in der Zeit und manche zogen sich wie Kaugummi. Am schlimmsten waren die zwei Wochen vor dem ersten Herzschlag. Jeder Tag fühlte sich an wie ein Jahr. Und am schnellsten verging die letzte Woche, eine Urlaubswoche am Meer. Die Meeresluft, die Sonne und ein paar gute Mädelstalks waren der perfekte Ablenker. Nur einmal war mir übel und ich musste vom frischen Fischgeruch, der in der Luft zwischen den Tavernen am Meer lag, mehrfach würgen und aufstoßen. Im schicken Kleid, braun gebrannt und nur ein Hauch von Bauch zu erkennen, saß ich neben einer Taverne in einer dunklen Ecke und versuchte die Würgereize unter Kontrolle zu bringen. Ein paar vorbeilaufende Familien schauten mich verachtend an und dachten sicher, ich hätte zu viel Rezina und Ouzo getrunken. (mehr …)