Weihnachten

Au revoir

Liebe Leser,

mein Blog ist heute zwei Jahre alt geworden. Es ist verrückt, was in diesen zwei Jahren alles passiert ist und was ich alles erleben durfte. Vom Tinderdate zum Beziehungsanfänger. Reisen ins Unbekannte. Abenteuer hier und da. Im Blog geht es um Alltagssituationen, die Liebe (aka Herzchenscheisse) und um Gänseblümchen. Im letzten Beitrag habe ich einige Erinnerungen an meine Kindheit verarbeitet und bin doch stets sehr dankbar für die zahlreichen lieben Menschen in meinem Leben. (mehr …)

Dezemberaufenthaltsverbot für Pärchen

Also ich finde ja man sollte im Dezember alle Pärchen aus der Stadt verbannen. An irgendeinen Ort wo sie Ihre Herzchenscheisse in Ruhe ausleben können ohne dass jemand dabei zuschauen muss.

Kein Rumgeknutsche auf dem Weihnachtsmarkt, kuscheln im Kino, Liebesschwüre in der U-Bahn, verliebtes Liftfahren in den Bergen und gegenseitiges Wärmen an öffentlichen Orten! Wenn alle Pärchen im Dezember an einen fernen Ort verschwinden könnten, z.B. den Nordpol – denn da ist es sehr kalt und man muss sich 24h gegenseitig wärmen und Liebesgesäusel ins Ohr flüstern – dann wäre die Stadt wahrscheinlich ziemlich leer. Und das obwohl ich in einer Singlehauptstadt lebe. Die Vorstellung wäre einfach nur traumhaft. Wenn man abends weggeht muss man sich nicht fragen ob der schöne Mann da drüben überhaupt noch Single ist, die U-Bahnen wären leerer, man hätte auf dem Weihnachtsmarkt endlich Platz und würde nicht dauernd den teuren Glühwein verschütten, weil das Pärchen neben einem in ihrer eigenen Welt leben und andere Menschen (Singles) ignorieren. Pärchensitze im Kino wären endlich frei, in Restaurants bekäme man problemlos einen Platz, Parkplatzprobleme würden verschwinden, die Skipisten wären leerer, im Dezember hätte München endlich das Wohnungsproblem gelöst und jaaaaaaa auch die Therme wären endlich nicht so überfüllt.

(mehr …)