Neues Vokabular.

Schon in der Schwangerschaft habe ich meinen Wortschatz unglaublich erweitern können. Chorionzottenbiopsie, Nierenstau, Progesteron, CTG, ET, Doula und Hypnobirthing, Linea nigra, Wochenbett usw.

Aber gerade lerne ich Mamaisch. Die Sprache zu sprechen ist nicht leicht und ich muss beinahe jeden Tag pauken, aber zum Glück gibt es keine Prüfung. Für alle die mit mir pauken wollen, hab ich hier ein paar Vokabeln zusammen gestellt.

Babybalkon, der Substantiv, maskulin
…wenn das Kinderbett wie ein Balkon an das Elternbett gestellt und zur Elternseite offen gelassen wird. Auch: Beistellbett

Heilwolle, die Substantiv, feminin
Perfekt für wund gelutschte Brustwarzen. Das Lanolin in der Wolle schützt die Brustwarze vor Nässe, pflegt mit dem hohen Fettanteil und hält die Brustwarze geschmeidig. Die Wolle saugt Flüssigkeit auf. Bei wunden Babypopos hilft sie übrigens auch.

kommen, Verb
Kennen wir alle unter „sich auf ein Ziel hin bewegen [und dorthin gelangen]; anlangen, eintreffen„. Vielleicht auch noch unter „aaaaaaaaaah, ich koooommmmeeeee„, aber diese Bedeutung ist neu: „Uuuund? Wie oft kommt er so die Nacht?“ Für alle die es nicht wissen: Die Frage zielt darauf ab wie oft Mini wach wird und gestillt werden will.

Milchpumpe, die Substantiv, feminin
Das erste Mal war ich schockiert. So müssen sich Kühe ihr ganzes Leben fühlen.

Nasensauger, der Substantiv, maskulin
Ich hab mir früher einfach keine Gedanken darüber gemacht wie Rotze und Popel aus der Babynase kommen, weil sie ja noch nicht schnäuzen können. Wieso auch? Jetzt weiß ich es. Mit einem Nasensauger. Den gibt es in mehreren Ausführungen. Entweder saugt man selbst durch ein kleines Röhrchen, ähnlich eines Strohhalmes, die Rotze aus dem Kind oder man nutzt einen Staubsaugeraufsatz. Richtig! Es gibt tatsächlich Aufsätze für Deinen ganz normalen Dyson (#Werbung) Staubsauger die das übernehmen. Ich hatte zu große Angst dass dabei Minis Gehirn mit weggesaugt werden könnte und entschied mich für die manuelle Methode.

PEKiP, Abkürzung für Prager Eltern Kind Programm
Eine Krabbelgruppe, wo nackte Babys mit Spiel- und Bewegungsanregungen durch das erste Lebensjahr geführt werden. Die Idee dazu stammt aus den sechziger Jahren vom Prager Psychologen Jaroslav Koch. Ich bin irgendwie ohne PEKiP groß geworden und Mini schafft das sicherlich auch.

Spielebogen, der Substantiv, maskulin
Mini liegt jetzt tatsächlich immer mal wieder kurz unterm Spielebogen und beschäftigt sich selbst. Das sind dann wertvolle Minuten für Kaffee, putzen, Abwasch, schlafen, Yoga, Nachrichten lesen, bloggen, kochen und Bettsport. Und nein, es sind keine Stunden, sondern maximal nur zehn Minuten die das gut geht bis er wieder „kommt„.

Stilleinlagen, die Substantiv, feminin
Es kommt hin und wieder vor, dass bei der stillenden Mutter Milch austritt, ohne das an der Brust gesaugt wird. Das kann sein
– wenn an der anderen Seite gestillt wird
– wenn lange Zeit nicht gestillt wurde
– wenn das Kind sich bemerkbar macht. (Es „kommt„)
Um zu verhindern, dass die Wäsche zu feucht wird, gibt es Einlagen aus verschiedenen Materialien, die in den BH eingelegt werden und die austretende Milch aufsaugen sollen. Auch hier bin ich immer noch schockiert und fasziniert zugleich, wie mein Körper die Milchproduktion beherrscht.

TrippTrapp, der Substantiv, maskulin
Das ist DER Markenhochstuhl.

U-Heft, das Substantiv, neutrum
Ein Heft was der Kinderarzt ausfüllt und die wichtigsten Untersuchungen im kurzen Leben von Mini festhält.

Windeleimer, der Substantiv, maskulin
Bin ich froh über dieses Ding, was volle Windeln und vor allem deren Geruch von uns fern hält.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s