Akupunktur

Ende 2018 war die zweite Fehlgeburt und auch die zweite Operation. Es war November, kalt, es regnete und düstere Gedanken machten sich bei mir breit. Ich war traurig und hatte Angst. Ich wollte gern dagegen ankämpfen und überlegte was ich dagegen tun könnte. Wenn Ihr den Blog aufmerksam gelesen habt, wisst Ihr, was mir schon immer aus Tiefs heraus geholfen hat. Reisen. Das hatte schon das erste Mal gut funktioniert. Dieses Mal wollte ich mal wieder nach Asien, in die Sonne, ans Meer, wollte einfach vergessen, abschalten und dem Winter entkommen. Nach einem langen Gespräch mit G. musste ich den Wunsch aber erst einmal hinten anstellen, weil es beruflich  bei ihm einfach nicht ging. Also überlegte ich, was ich mir sonst Gutes tun könnte um beim Thema Kinderwunsch vorwärts zu kommen und die Traurigkeit zu vertreiben. Ich recherchierte im Internet und sprach mit einer Freundin, was Ihr beim Thema Kinderwunsch geholfen hatte. So kam es, dass ich mich zum ersten Mal in meinem Leben auf einen anderen Weg als dem der Schulmedizin begab. Eine Freundin empfahl mir eine Heilpraktikerin, die den Kinderwunsch mit Akupunktur behandelte. Lacht nicht. Das gibt es wirklich und ich dachte ich gebe der Sache eine Chance. Da ich aber grundsätzlich der Schulmedizin mehr vertraue, machte ich parallel einen Termin in einer Kinderwunschklinik aus.

Heilpraktikerin WWW

Die Heilpraktikerin hatte einen lustigen Namen. Sowas wie Happy Hippo oder Wendy Wendisch. Wendy ist dazu in der gleichen Stadt geboren wie ich und genauso witzig wie ich (haha) – das verbindet. Ich rief sie an und saß direkt ein paar Tage später bei www (witzige Wendy Wendisch) auf der Couch. Wir sprachen zunächst sehr lang über meine Kinderwunschzeit. Wie lange üben wir schon, wann waren die Fehlgeburten, wie ist mein Zyklus, meine Verdauung, meine Gesundheit, mein Stresslevel. Was macht mir Sorgen, was haben wir schon prüfen lassen usw. Sie empfahl mir außerdem meinen Zyklus mit Hilfe der Temperaturmethode zu kontrollieren. Für alle die diese nicht kennen: Man misst jeden Morgen vor dem Aufstehen genau zur gleichen Zeit seine Körpertemperatur. In der zweiten Zyklushälfte sollte diese steigen. So kann man zum Einen erkennen, ob ein Eisprung stattgefunden hat und ob es evtl. Zyklusstörungen gibt. Ich muss ehrlich sagen, dass diese Methode für mich nichts ist. Zum Einen finde ich es wahnsinnig anstrengend jeden Morgen zur gleichen Zeit zu messen (auch am Wochenende), zum Zweiten ist mein Zyklus kein Uhrwerk und wir konnten nur ab und zu einen Eisprung nachweisen. Ich habe es ein paar Monate probiert, aber mir war dann der Gang in die Kinderwunschklinik doch hilfreicher, da dort anhand der Blutwerte der Zyklus monitort wird.

WWW traf ich trotzdem einmal wöchentlich und am Anfang tat es erstaunlich gut mit Jemanden über all das einmal sprechen zu können. Jemand der mir Mut zusprach und mir das Gefühl gab „Wir machen jetzt was für Dich.“ Je nachdem wo ich mich im Zyklus befand, stach Wendy also ihre Nadeln in meinem Körper. Ich hatte Nadeln am Arm, der Hand, am Bauch, an den Beinen und hoffte, dass die mein Yin und Yan in Einklang brachten.

Parallel besuchte ich zum ersten Mal die Kinderwunschklinik. In der Kinderwunschklinik wurde mir gesagt, dass die Fehlgeburten sehr wahrscheinlich auf „Pech“ zurück zu führen waren, wir aber trotzdem ein paar Checks machen sollten. Wir ließen also Hormone überprüfen, Schilddrüse, meinen AMH Wert, checkten meine Gerinnungswerte bei einer Hämatologin und machten einen Besuch bei einer Genetikspezialistin aus. Auch G. ließ sich durchchecken. All das kostet aber Zeit. Wir vereinbarten Termine bei den jeweiligen Spezialisten auf die man teilweise Wochen warten musste. Die Spezialisten brauchten dann wieder mehrere Wochen für die Ergebnisse. Und so verging die Zeit. Und jeden Monat aufs Neue kam der „russische Besuch“* und ich wurde mit jedem Besuch frustrierter.

Schwanger. Nur nicht ich.

Mit WWW, der Heilpraktikerin, ging es auch nicht voran. Ich merkte keine Veränderung. Sie meinte, dass es ein wenig Zeit bräuchte, bis sich mein Zyklus normalisiert hätte, aber das Einzige was passierte war, dass Wendy schwanger wurde und nicht ich. Aaaaah! Die Termin Jongliererei mit meinem 40 Stunden Job, Terminen in der Kinderwunschklinik und bei WWW nahm zu, so dass ich Wendy manchmal auch am Wochenende traf. An einem sonnigen Samstag im Juni wollte ich lieber mit Freunden in die Berge fahren, als mich wieder von der schwangeren Wendy nadeln zu lassen, aber WWW konnte den Termin nicht verschieben. Also sagte ich meinen Freunden ab. Als ich bei WWW auf der Couch lag mit Nadeln in Händen und Füßen, brach irgendwie alles aus mir heraus. Nicht wegen der Nadeln, aber: Ich hatte einen wunderschönen Tag in den Bergen abgesagt, um mich eine Stunde einer Akupunktur hinzugeben, die bei mir scheinbar keinen Erfolg zeigte. Während andere aus Versehen schwanger wurden und immer mehr Kinder in meinen Freundeskreis zur Welt kamen, passierte bei mir nichts. Ich heulte und heulte und heulte und Wendy schaffte es nicht mich zu beruhigen. Auch ihre Nadeln halfen nichts. Als ich nach Hause fahren wollte und die Bilder meiner Freunde auf dem Handy sah, sagte ich Wendy, dass ich nicht wiederkommen würde. Ich wünschte Ihr eine schöne Schwangerschaft und schlug das Kapitel „Akupunktur“ zu.

Ein paar Wochen darauf hielt ich erneut einen positiven Test in der Hand.

*russischer Besuch / der Drache landet / Erdbeerwoche / Besuch von Tante Rosa / auf der roten Welle surfen / Schmollwoche / Los Wochos / Bloody Mary / Ferrari in der Tiefgarage / Maler im Keller oder einfach und verkürzt Mens – Alles seltsame Begriffe die Frauen für die monatliche Menstruation verwenden.

10 Kommentare

      1. Man muss sich aber dennoch bewusst machen, dass Akupunktur NUR funktionieren kann, wenn nichts schwerwiegendes Organisches oder Genetisches vorliegt. Bei mir hat es in der Schwangerschaft gut geholfen, aber zum Schwangerwerden könnte ich bis zum Sankt Nimmerleinstag akupunktieren…das was da schief läuft, konnte nur die Schulmedizin richten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s